Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Privatleistungen

Neurofeedback

Das Neurofeedback arbeitet auf der Basis des EEG (Elektro-Enzephalogramm). Bei dieser Methode werden einzelne Elektroden auf dem Kopf platziert, die die Hirnaktivitäten messen. Dies passiert durch extrem schwache Stromimpulse, die ausgehend von den Elektroden in den Kopf an das Gehirn geleitet werden. Diese Stromimpulse bewegen sich im Bereich von 0,0001-0,5mHz.

Die Signale, die vom Gehirn ausgehend in die Elektroden gehen, werden dann an einen EEG-Verstärker geleitet, der die empfangenen Signale soweit verstärkt, dass sie auf dem PC-Monitor sichtbar gemacht werden können.

Das zuständige Programm auf dem PC wertet diese Signale aus und gibt ein Feedback an den Klienten. Das genannte Feedback ist hierbei eine bewegte Animation oder auch ein Film, die/der sich durch die Signale des Gehirnes zum Positiven oder Negativen verändert. Durch das visuelle Feedback lernt das Gehirn sich selbst zu regulieren. Neben dem visuellen Feedback arbeitet das Programm auch mit anderen Reizen, wie z.B. den auditiven und taktilen Sinnesorganen. Hier verändert sich beispielsweise die Lautstärke der Musik oder es kommen einzelne Töne zu der eigentlichen Musik hinzu.

Die ganzen genannten Prozesse spielen sich im Unterbewusstsein ab. Für den Klienten bedeutet das in diesem Moment, dass seine einzige Aufgabe darin besteht, sich auf die Visualisierung oder den Film zu konzentrieren und sich im besten Falle zu entspannen.

Einzelne Einsatzmöglichkeiten des Neurofeedback-Trainings sind beispielsweise:

  • Konzentrationsstörungen
  • Wutausbrüche
  • Paranoia, Angststörung
  • Bindungsstörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlafwandeln
  • Asthma, Diabetes
  • Allergien

Zu Beginn des Neurofeedback-Trainings muss ein ausführliches Anamnese-Gespräch stattfinden. Hierzu werden verschiedene Bögen ausgefüllt, die im Nachhinein vom Therapeuten ausgewertet werden. Diese Bögen finden Sie hier:

Anamnese-Bögen Neurofeedback 

Bitte füllen Sie den für Sie zutreffenden Bogen aus und bringen Sie Diesen mit zum Erstgespräch.

Babymassage

Nähe und Bindung sind das Fundament einer liebevollen Eltern-Kind-Beziehung. In unserem Babymassage-Kurs nehmen frischgebackene Eltern durch Berührungen der Haut intensiven Kontakt zu Ihrem kleinen Liebling auf und stärken so ihre Bindung zueinander.

In angenehmer Atmosphäre bieten wir Eltern die Möglichkeit sich und Ihrem Baby etwas Gutes zu tun. In kleinen Gruppen mit maximal sechs Eltern-Kind-Paaren erlernen Sie verschiedene Massagegriffe unter professioneller Anleitung. Erfahren Sie, wie Sie das Wohlbefinden Ihres jüngsten Familienmitglieds steigern können und kommen Sie Ihrem Baby auf eine ganz besondere Weise nah. 

Während der sechs einstündigen Einheiten erlernen Sie verschiedene Massagegriffe für den gesamten Körper. Ein wichtiger Bestandteil der Babymassage ist die Koliken-Massage. Viele Neugeborene leiden häufig unter Bauchschmerzen und Magenkrämpfen. Mithilfe der Koliken-Massage können Sie Ihren Nachwuchs in solch schweren Situationen effektiv unterstützen.

Ganz nebenbei erhalten Sie während des Kurses viele nützliche Informationen rund um die Entwicklung Ihres Neugeborenen.

Wir empfehlen die Babymassage im Alter von 6-8 Wochen zu beginnen.

Sie möchten mit Ihrem Baby an unserem nächsten Kurs teilnehmen oder die Kursteilnahme an frischgebackene Eltern verschenken?

Kursbeginn: Auf Anfrage

Zur online Anmeldung

Bitte beachten Sie:
Ihre Anmeldung für den Kurs sollten Sie so früh wie möglich einreichen, damit Sie sich einen Platz in unserem nächsten Kurs sichern. Füllen Sie hierfür bitte unser Anmeldeformular online aus.

Zurück zum Seitenanfang